CDU Ortsverband Pfalzfeld
CDU Ortsverband Pfalzfeld
Ortsverband Pfalzfeld
CDU Ortsverband Pfalzfeld
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandTermine
AbgeordneteCDU-Newsletter

18.09.2008 Kreuzung B 327/L 215 bei Niedert wird entschärft

Ausbau voraussichtlich Frühjahr 2009

Niedert. Die Kreuzung B 327/L 215 bei Niedert wird entschärft. Dies ist jetzt endgültig entschieden, so die Mitteilung des CDU-Kreisvorsitzenden Hans-Josef Bracht an den CDU-Ortsverband Pfalzfeld. Damit wurde das langjährige Bestreben der Pfalzfelder Christdemokraten, die Kreuzung bei Niedert verkehrssicherer zu gestalten, letztlich doch mit Erfolg gekrönt. Die CDU- Politiker hatten immer wieder eine Verkehrsverbesserung an der unfallträchtigen Kreuzung bei Niedert gefordert und dabei einen Kreisverkehrsplatz favorisiert. Dieser Forderung ist man jedoch leider nicht nachgekommen, so Vorsitzender Günther Liesenfeld. Dafür wird jetzt in Richtung Mühlpfad ein Verkehrsarm gebaut, der von Kastellaun kommend rechts am Waldrand vorbeiführt. Dadurch soll das Verkehrsaufkommen im jetzigen Kreuzungsbereich spürbar entlastet und dadurch die Unfallgefahr drastisch gesenkt werden. Das gesamte Verkehrsaufkommen von und zur Autobahn wird dann ausschließlich über den neu zu bauenden „Verkehrsarm“ geführt.

Auch die Ortsgemeinde Mühlpfad hat der Umbaumaßnahme zugestimmt. Die kleinste Ortsgemeinde im Rhein-Hunsrück-Kreis - mit ihren derzeit 74 Einwohnern - hat zudem erreicht, dass vor der Ortslage die Fahrbahn verschwenkt wird. Dadurch wird zum einen erreicht, dass die am Rande der Ortslage gefahrenen Geschwindigkeiten reduziert werden und zum anderen werden die Geräuschemissionen gedämmt.

Wir werden in Kürze mit der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beginnen, so die Mitteilung von Norbert Olk, Landesbetrieb Mobilität Bad Kreuznach, an den CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Josef Bracht. Die Submission der Maßnahme soll voraussichtlich im Oktober erfolgen. Inwieweit dann eine Baudurchführung noch in 2008 gelingt, hänge von den Witterungsbedingungen ab. Realistischerweise sei jedoch von einer Durchführung der Bauarbeiten im Frühjahr 2009 auszugehen, so der Leiter der Kreuznacher Behörde.


Linie

Seite drucken


Ticker
Linie