CDU Ortsverband Pfalzfeld
CDU Ortsverband Pfalzfeld
Ortsverband Pfalzfeld
CDU Ortsverband Pfalzfeld
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandTermine
AbgeordneteCDU-Newsletter

RHZ vom 11.11.2003

Gymnasiasten aus Bickenbach, Schnellbach und Thörlingen müssen bisweilen Hunsrückhöhenstraße bei Niedert überqueren

B 327 ist im Weg

CDU fordert Abhilfe

NIEDERT. Seit geraumer Zeit drängen CDU-Politiker auf eine Entschärfung der Verkehrssituation an der B 327/L 215 bei Niedert. Nicht nur die Unfallzahlen im Kreuzungsbereich sondern gerade auch die Gefahrensituation der Schulkinder fordere dringend Handlungsbedarf, so der Vorsitzende der CDU Pfalzfeld, Günther Liesenfeld.

Zehn Kinder aus Bickenbach, Schnellbach und Thörlingen besuchen derzeit das Herzog-Johann-Gymnasium in Simmern. Nur nach der "Regelschulzeit" - nach der sechsten Stunde - um 12.55 Uhr fährt der Schulbus über die Dörfer. Bei Unterrichtsausfall oder an Tagen, an denen sie an Arbeitsgemeinschaften teilnehmen, sind die Schüler auf den Linienbus angewiesen. An solchen Tagen, häufig zwei Mal wöchentlich, ist für die Kinder aus Bickenbach, Schnellbach und Thörlingen dann an der Bushaltestelle in Niedert Endstation. Hier werden sie von ihren Eltern abgeholt oder gehen zu Fuß nach Hause. In jedem Fall müssen sie dabei die sehr stark befahrene B 327 überqueren - und das ohne jegliche Überquerungshilfe, monieren die betroffenen Eltern. "Ein untragbarer Zustand", so Liesenfeld.

Immer wenn sie mit dem Linienbus aus Simmern kommen, müssen Schüler aus Bickenbach, Schnellbach und Thörlingen die Hunsrückhöhenstraße bei Niedert überqueren. Eine gefährliche Angelegenheit und ein unhaltbarer Zustand. Foto: Herbert Piel


Linie

Seite drucken


Ticker
Linie